Projekt MENSCHMENtoring für SCHüler

Neues Projekt des Checkpoints an der Martin Luther Schule gestartet

Seite18-JuA- Mensch  1

Wer steht Jugendlichen in der entscheidenden Phase des Erwachsenwerdens bei? Wer hilft ihnen Perspektiven, zu finden? Wer ermutigt und motiviert sie? Das sind Fragen die das neue Projekt Mensch beantworten will.

Unter Vermittlung und Leitung des Checkpoints wird dabei 20 Schülern, die in der 8. Klasse Probleme haben, ein erwachsener Mentor zur Seite gestellt, der ihnen ein zuverlässiger Begleiter und Ansprechpartner sein soll. Die Paare werden nach ihren Interessen, Hobbies und Berufswünschen zu Tandems zusammengestellt. Mindestens einmal monatlich treffen sie sich zu zweit, zum Reden.

Die Mentoren müssen keine Vorqualifikationen haben.Es passt gut, wenn sie nicht aus pädagogischen Bereichen kommen, sondern eher „ganz normale“ Arbeitnehmer sind, die Jugendlichen Unterstützung, Hilfe und Orientierung geben möchten.

Dafür erhalten die Mentoren Schulung und Info-Material. Besonders wichtig sind aber auch gemeinsame Erfahrungen:
Dazu gehören erlebnispädagogische Einheiten wie Floßbau oder Klettern ebenso wie Grillfeste und vielleicht auch ein gemeinsames Public Viewing.

In Workshops bekommen Schüler weitere Impulse zur Berufsorientierung, Teamarbeit und Zielorientierung. Für schulische Krisen wird ein kostenloses Nachhilfenetzwerk installiert.

Zunächst ist das Projekt auf elf Monate angelegt und bereitet das direkt anschließend stattfindende Berufspraktikum der Schüler vor. Geplanter Start ist der 01. Mai. Projektpartner ist die Martin Luther Hauptschule in unmittelbarer Nähe des Checkpoints. Über einige Jahre hinweg ist mit dieser höchst engagierten Schule eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entstanden, in die sich dieses Projekt optimal einfügt.

Die Idee zu diesem Projekt entstand in Kassel bei den „Jumpers“. Dort wird MENSCH nun im dritten Jahr an mehreren Schulen gleichzeitig durchgeführt und wurde bereits mit dem Bildungspreis der Konrad Adenauer Stiftung ausgezeichnet.

Seite18-JuA- Mensch 4

Und auch in Iserlohn fanden sich schnell Unterstützer für die Idee:
Finanziert wird die Durchführung unter anderem vom Lions Club Iserlohn und Projektmitteln des Landes NRW.

Gesucht werden nun erwachsene Mentoren, die diese Chance nutzen wollen, um Jugendlichen eine konkrete Hilfe zu geben.

Gesucht werden auch Betriebe, die bereit sind, Praktikumsplätze für die Schüler anzubieten.
Fragen dazu beantworten gerne Timon Tesche 02371/399001 oder Michael Frank 01774208727

 

 

Einloggen